Ro80

Frerk Lintz (Folge Magazin) hat letztes Jahr ein Video mit mir und meinem Ro80 gemacht, das er eigentlich für eine Präsentation brauchte. Daraus ist nichts geworden und jetzt gibt es den Film auf Vimeo.

FOLGE #14 Erik Spiekermann from folge on Vimeo.

11 comments

  1. Nach Umsetzung neuer Erkenntnisse
    1. Guido Sonderhülsken

      Das Gegenteil wird geschehen, wie dieser Geisteszwerg beweist: http://www.puls4.com/video/puls-4-news/play/2928767

      Den Deutschen nach, heißt’s da. Die Ausrede: Leistung soll zählen. Die Warheit: Der Staat ist pleite. Der Hintergrund: Man nehme den Armen noch alles, sodass man die Reichen weiter beschenken kann. Das Argument, dass auch die Armen, die bald Leid tragenden zustimmen: Steuersenkungen, sodass der Staat völlig handlungsunfähig wird; Lohnnebenkosten senken, sodass die Armen vom Staat zu Niedrigstlöhnen zur Arbeit Gezwungenen ihre Ruhestandsvorsorge zugunsten der jetzt Produzierenden völlig verlieren.

      Aber der Geisteszwerg lebe hoch! Volkswirtschaft wird ein solcher Betriebswirt niemals lernen, wie Heiner Flassbeck ja oben schon angekündigt hat.

      1. Guido

        Ach, ich vergaß: … Deutschen nach … – Natürlich, damit man konkurrenzfäähig wird, hehe. Das machen dann auch die Italiener, dann die Franzosen, dann …

        Und wer ist nun konkurrenzfähig? Keiner, aber alle Normalbürger sind nun arm! Auch der deutsche Eigenausbeuter, der jetzt noch vom Niederkonkurrieren profitiert. Aber eben auch nur der Reiche. Aber auch das hab’ ich in Flassbecks Worten erfasst.

        Solche BWLer etc. lernen für ein Volk Verständnis zu bekommen ebensowenig, wie sie jemals etwas von Fonts verstehen werden. Gut, dass sie wenigstens etwas Lesen gelernt haben. War ja schon schwierig genug.

      2. Georg Mann

        Tja, traurig, dass es solche Deppen an hohen Posten gibt.

    2. erik

      Danke für die Links! Interessant und nützlich.

  2. erik

    Keine Ahnung, wer die Volvo Schrift gezeichnet hat. In der Font Info steht „@ Copyright by VOLVO 1997 and many thanks to mouse house for the typographic correction“

    1. Gerhardt L.

      Vielen Dank! Aber schade, dass so etwas nicht veröffentlicht wird. Auch bei Büchern, Zeitschriften, Zeitungen etc. fällt mir auf, dass Fotografen ständig erwähnt werden, Schriftdesigner aber nicht; das, obwohl die viel mehr Arbeit an ihren Produkten haben. Gut, bei den Büchern wird manchmal wenigstens der Schriftname erwähnt; aber die anderen?

  3. Guido Rapsch

    Sehr schöne Bilder und ein guter Film für unsere Autos!
    Die Schnitte sind etwas hart, aber das kommt wohl daher, daß es für einen anderen Zweck gefertigt wurde.
    Danke für den Film !
    PS: kann man den irgendwo runterladen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *