20 comments

  1. Sieht super aus, aber vielle­icht als Anre­gung: Ich hab oft gehört, dass mit dem Fair Trade Siegel bei Kaf­fee viel Schind­luder getrieben wird. Eventuell lohnt es sich, auch Kaf­fees ohne Siegel anzuschauen und zu verkaufen, wenn man sich per­sön­lich von den Umstän­den beim Anbau überzeugt hat. Anson­sten: Dau­men hoch!

  2. J

    hallo erik, schönes pro­jekt. ich meine ich hätte diese teile aber schon vor zwei jahren gese­hen. trans­portiert man eigentlich die zusät­zlichen mod­ule (tre­sen, mülleimer, spül­sta­tion… etc.) in einem anderen fahrzeug?

    p.s.
    es erweckt den ein­druck, als liefe der espresso in deinem pro­movideo etwas zu schnell aus dem sieb­träger (zu kurze bezugszeit?). ;)

  3. Wir machen das seit knapp einem Jahr, allerd­ings ist die kom­plette Ausstat­tung erst seit Herbst fer­tig und die Apes auf Elek­troantrieb kon­vertiert. Die zusät­zlichen Mod­ule wer­den mit einem größerem Trans­porter bewegt.
    Wenn der Espresso auf dem Video zu schnell läuft, dann liegt das daran, dass nie­mand 10 Sekun­den zuse­hen will und dass das nur Daten kostet. Natür­lich wis­sen wir, wie lange der Kaf­fee durch­laufen und wie fein er gemahlen sein muss. Alle Beteiligten haben jahre­lange Erfahrung mit Espressomaschinen.

  4. björn

    Ahoi,
    oh Espresso… was gibt es schöneres als mor­gens vor der Arbeit bei Vogel­gezwitscher und Sonne sich einen kleinen Espresso zu gön­nen. Am lieb­sten aus meiner kleinen Pavoni ( https://dl.dropbox.com/u/1489085/pavoni/Ecke_aktuell.jpg ) hach… :)

    Übri­gens, wenn Ihr nicht selbst röstet, kann ich diese Röster sehr empfehlen:
    http://www.caffe-a-due.de (Zam­bia, Arabesco, Lam­pone… Geschmack­ser­leb­nisse pur), oder wird auch sehr gerne vom Kaffe-netz.de emp­fohlen:
    http://www.quijote-kaffee.de (super Qual­ität und kauft den Rohkaf­fee direkt im Anbauge­biet, also fairer und besser geht’s nicht).
    Und das non plus Ultra:
    http://www.phoenix-coffeeroasters.com
    (Es soll nichts besseres geben :)

    Alles Klein­röster, für die Qual­ität, Ursprung, Fair­ness und Trans­parenz über alles geht.

    So denn, “Drink Cof­fee: Do stu­pid things faster with more energy!”

  5. Da sieht man es wieder, Deutsch­land, das Land der Denker und Entwick­ler. Wenn es dann noch Entwick­ler gibt die die Umwelt ent­las­ten, von mir Dau­men hoch. Das dann noch auf das Fair Trade Siegel geachtet wird ist noch ein Grund mehr sich seinen Espresso dort zu kaufen und nicht in einen x-beliebigen Kaf­fee­laden zu gehen. Wenn jeder so was ein­hal­ten würde, dann bräuchte man sich keine Gedanken machen wo der Kaf­fee her kommt, aber viele sagen ja noch, lieber bil­lig als Fairness.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *