Andruckpresse im 3. Stock

Unsere neue Kor­rex wiegt 460 Kilo. Sie von der Straße in die Werk­statt im 3. Stock zu brin­gen war ein Aben­teuer, das lei­der undoku­men­tiert blieb. Oben angekom­men war dann die kleine Flip Videokam­era zur Hand um vier erwach­sene Män­ner und eine Andruck­presse in ver­schiede­nen Zustän­den von Mon­tage und Demon­tage zu zeigen. Das Video ist noch sehr beta. Eine richtige Ver­sion machen wir erst, wenn wir auch richtig drucken kön­nen. Und dann kann Susanna auch den Zoom­knopf an der Kam­era benutzen, den sie am Son­ntag noch nicht gefun­den hatte.
korrex_web

3 comments

  1. Eine reife Leis­tung, Erik! Gut gemacht. Ich hätte drauf gewet­tet, daß Ihr den Zylin­der min­destens zweimal abnehmen müßt, um die richtige Stelle im Zahnkranz zu finden.
    Es ist schon eine echte Viecherei, so eine Kor­rex in den drit­ten Stock zu brin­gen und dann auch noch zusam­men­zubauen. Das habt Ihr fein gemacht.

    Gott grüß die Kunst

    Georg Kraus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *